Geigenbaumeister Konrad Kohlert Logo

Geigenbaumeister

Geigenbaumeister Konrad Kohlert Logo Viola Geigenbaumeister Konrad Kohlert

Dem Mysterium Stradivari verpflichtet

Feingefühl und Augenmaß: Unter den Händen des Geigenbaumeisters formt sich die Innen­wölbung der Decke.

Konrad Kohlert Geigenbaumeister

Geigenbau in Vollendung

Um klingende Meisterwerke höchster Güte zu fertigen, bedarf es mehr als erlesener Materialien und profunder Handwerkskunst.

Darüber hinaus entscheidet letztendlich, ob es gelingt, die Prinzipien der alten Cremoneser Meister zu verstehen. Individuell – kreativ und vor allem handwerklich gekonnt nachzuvollziehen.

Fasziniert vom Genius Stradivaris widmet sich Konrad Kohlert mit jedem neuen Instrument diesem Brückenschlag, an dessen Ende maßgefertigte Instrumente in die Hände von Künstlern in aller Welt weitergereicht werden.

Geigenschnecke

Unverwechselbar bis ins Detail:
Der Schwung der Schnecke entscheidet über die Ausgewogenheit des Instruments.

Ein Leben für den idealen Klang.

Im fränkischen Poxdorf beheimatet, lebt und arbeitet der Geigenbaumeister Konrad Kohlert in der Tradition der alten Cremoneser Meister.

Aus seiner Werkstatt gehen seit 1987 Violinen, Bratschen und Celli hervor, die von renommierten Musikern aufgrund ihrer klanglichen und handwerklichen Qualität weltweit geschätzt werden.

Den Instrumenten von Konrad Kohlert gelingt auf unverwechselbare Weise der genuine Brückenschlag zwischen dem Geist der historischen Meisterwerke und den Erwartungen der ausführenden Musiker an ein zeitgenössisches Musikinstrument.